Überseestadt

Im ehemaligen Bremer Überseehafen entsteht ein neuer Stadtteil! Bürogebäude schießen aus dem Boden, Wohnhäuser werden an den Ufern der Weser gebaut und etliche Geschäfte machen den neuen Stadtteil interessant.

 Im nördlichen Teil der Überseestadt wird ein Park geplant. Bevor Bremen einen Wettbewerbsaufruf startete und sich die Profis aus der Freiraumplanung an das Werk machten, wurden Vorschläge und Ideen für Sport-, Bewegungs- und Aufenthaltsflächen gesucht. Der Beirat Walle  interessierte sich zu erfahren, was ein Park in der Überseestadt braucht, um für Jugendliche attraktiv zu sein? Bei einer Fläche von bis zu 20.000 qm lohnte es sich, sich darüber Gedanken zu machen und sich mit anderen auszutauschen.

 Im Auftrag der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB) führte der Sportgarten e. V. zum Jahreswechsel 2009/10 ein Beteiligungsverfahren durch. Hierzu werden Treffen in Jugendeinrichtungen und Schulen des Stadtteils, öffentliche Foren, Exkursionen und auch eine online Beteiligung organisiert.

 Chronologie 2009 bis 2015

-Fotogallerie-

 

So gehts weiter

Das Projekt Überseestadt nimmt immer konkretere Formen an. Nachdem wir 2009, 2010 und 2011 kräftig Ideen gesammelt und u.a Recherchearbeit im In-und Ausland betrieben haben, stehen die ersten Entwürfe der einzelnen Areale fest und wir stecken mitten in der Detailplanung. Außerdem wurde das Gelände bereits von ca. 800 Schülern auf der Brachländ-Party am 2.9.2011 auf seine Sporttauglichkeit getestet.
Der nächste riesen Schritt folgte gut ein halbes Jahr später, denn der Ortsbeirat Weser stimmte einstimmig für die Umsetzung des vom Sportgarten geplanten Konzepts. Dieses Konzept werden wir am 14.02.2012 in der Bürgerschaft vorstellen und wir hoffen auf eure Unterstützung!

Im September 2011 begann der Austausch zwischen dem Architektenbüro WES&Partner, Planer der Skate-und Parcourareale, dem WfB und Jugendlichen aus den Stadtteilen. Verbesserungsvorschläge, Hinweise und Übereinstimmungen wurden bekannt gemacht und alles in einem sehr angenehmen Gesprächsklima besprochen. Die Architekten waren mit allem soweit einverstanden, nur die Mauern des Parcour machten ihnen noch zu schaffen.

Kein Problem für die Locals, die ihren Park nach den Anforderungen der Architekten entsprechend umgestellt haben. Danke dafür an alle Beteiligten. Der Plan wurde jetzt von Süden, also der Weser aus gesehen, von den Architekten überarbeitet und Mitte November vorgelegt.  Unsere Skateplaner Matt, Ingo und Schützi lassen derweil schon die Köpfe rauchen und planen was das Zeug hält.
Die Jugendlichen aus Walle treffen sich wöchentlich mit den Mitarbeitern des Sportgartensum die Planung voranzutreiben.

Falls ihr uns weiter per Unterschriften unterstützen wollt, könnt ihr das sehr gerne tun! Einfach ausdrucken, ausfüllen und abgeben. Im Sportgarten, im Sportgarten Büro (Ostertorsteinweg 94/95) oder bei Attitude und Titus!!

 

Unterschriftenliste

Infos zu dem Weserhelden-Benefizlauf

Entwürfe

Entwurf des Architektenbüros

So könnte der Streetbereich aussehen:

Gesamtansicht

Obstacles im Detail 1

Obstacles im Detail 2

Obstacles im Detail 3

Entwürfe des Bowl hängen im Sportgarten aus u.a "Die Drei Pforten".

Parcour

Entwurf: Draufsicht

Termine

- Termine 2012

-Terminplan Herbst 2011

Terminplan 2011

- Terminplan 2010