Ziel des Vereins Sportgarten e.V. ist es,

auf dem Gelände in der Pauliner Marsch einen autonomen, nicht-kommerziellen Sport- und Erlebnis-Ort für und mit Bremer Jugendlichen zu schaffen

über das Medium Sport im Sportgarten und auch an anderen Stellen und Orten, sowie in Kooperationen Kinder und Jugendliche aktiv zu fördern

Der Sportgarten ist kein Betreuungs-Projekt für Jugendliche. Kinder und Jugendliche sind stattdessen aktiv am Bau, der Finanzierung und dem Betrieb beteiligt. Ein qualifiziertes Projekt-Management hilft Jugendlichen, gemeinsam Angebote zu gestalten, Veranstaltungen zu organisieren und Ideen umzusetzen.

In diesem Sinne sind die Errichtung und der Betrieb des Sportgarten-Areals mit Bremer Jugendlichen ein Beitrag zur Entwicklung von realer Partizipation, übergreifender Szeneintegration, praktischer Bildungsarbeit, aktiver Gewaltprävention und Gesundheitsförderung.

  • Der Verein unterstützt und fördert Kinder und Jugendliche in ihrem Interesse an Sport und Bewegung.
  • Der Verein will dadurch einen Beitrag zur Entwicklung eines Gesundheits-bewusstseins unter Kindern und Jugendlichen leisten.
  • Der Verein unterstützt und bestärkt Kinder und Jugendliche, ihre Angelegenheiten in der Öffentlichkeit zu vertreten.
  • Der Verein will dazu beitragen, dass Konflikte, die mit dem Heranwachsen von Kindern und Jugendlichen in der Stadt verbunden sind, mit Respekt vor einander ausgetragen werden.
  • Der Verein möchte Jugendliche und Kinder dazu ermuntern, mit verschiedenen Interessen gleichberechtigt umzugehen. Minderheiten sollen geschützt werden.
  • Der Verein will die Integration ausländischer Kinder und Jugendlicher in unsere Gesellschaft erleichtern und dabei die Toleranz zwischen den Nationalitäten fördern.
  • Der Verein fördert die Chancengleichheit und Orientierung beider Geschlechter
  • Der Verein möchte mit seinem Wirken erreichen, dass Angebote mit und für Jugendliche im Sinne der Nachhaltigkeit entwickelt werden.